OCHS repariert Abwasser-Kanal inmitten des Verkehrs

OCHS repariert Abwasser-Kanal inmitten des Verkehrs

(Nürnberg). Die OCHS Rohrleitungsbau GmbH, Nürnberg, reparierte im Mai 2019 in der verkehrswichtigen Nürnberger Landgrabenstraße einen Kanalschaden – inmitten einer schwierigen Situation.

Empfindliche Kabel und Leitungen waren reichlich im Erdreich vertreten, so zahlreich, dass eine aufwändige, so genannte Handschachtung nötig war. Eine Wasserleitung, die den Platz für die Reparaturen beengte, musste überdies von der Nürnberger N-ERGIE umverlegt werden. Doch das eigentlich Bemerkenswerte war nicht, dass die OCHS-Arbeiten zwischen 21 Uhr und 5 Uhr durchgeführt wurden. Sondern eher, dass der nächtliche Autoverkehr auf der stark frequentierten Landgrabenstraße ungestört weiter laufen musste.

Inmitten des Verkehrsgeschehens also und direkt in Nachbarschaft einer Straßenbahnhaltestelle, ging das OCHS-Team ans Werk. In nur einer Nacht jedoch waren die komplexen Reparaturen nicht zu bewältigen. „Deshalb mussten Stahlplatten als provisorische Fahrbahn verlegt werden“, schildert Bauleiter Vito Colonna den Aufwand, der vor allem für den Schwerverkehr geleistet wurde. Die Stahlplatten wurden passgenau in die Asphaltflächen eingelassen, verschweißt und natürlich später wieder entfernt.

Die „normalen Arbeiten am und unter dem Gehweg“, so Colonna zufrieden, „konnten im normalen Tagesablauf fertiggestellt werden. Das gesamte Nacht-Projekt verlief erfreulich reibungslos, der starke Verkehr wurde nicht unnötig behindert.“