(Nürnberg/Großhabersdorf). Die OCHS Rohrleitungsbau GmbH erschließt im Rahmen einer ARGE mit der Firma Dienstbier das Baugebiet Fronberg in Großhabersdorf. Beauftragt wurde die ARGE mit den Gewerken Kanal, Wasser und Straßenbau von der GBC BaulandConsult GmbH aus Heidelberg.

Auf dem etwa 4,6 ha großen Gelände entstehen 64 Bauplätze, die jeweils mit einem Regen- und Schmutzwasserkanal, Wasserleitung sowie einer Strom- und Telefonleitung erschlossen werden. Der Kanalbau wird als Trennsystem erstellt. Das Schmutzwasser wird über 700 Meter Polypropylenrohre DN 200 und 25 Stahlbetonschächte (DN 1000) abgeleitet – für den Regenwasserkanal werden 23 Stahlbeton-Schächte (DN1000-1500) sowie 760 Meter Stahlbeton-Rohre (DN 300) verbaut.

Im Süden des Baugebietes schließt ein 120 Meter langer Mischwasserkanal DN 300 ebenfalls aus Stahlbeton-Rohren an den Bestand an. Bauleiter Alexander Rotter und Polier Markus Lehnert benennen zudem noch 1.300 Meter an Kanalhausanschlussleitungen (PP DN150).

Das anfallende Regenwasser des Baugebietes wird an zwei Einleitstellen in einen angrenzenden Bachlauf abgeleitet. Bei der ersten Einleitstelle wird das Regenwasser in einen Stauraumkanal aus Stahlbetonrohren DN 2000 geleitet und anschließend über ein Drosselbauwerk „dosiert“ in den Bach abgegeben. Vor der zweiten Einleitstelle wurde ein Regenrückhaltebecken aus Gabionen erstellt. In diesem rund 300 m³ großem Becken, das mittels Bentonitmatten gegen das anstehende Erdreich abgedichtet wurde, kann das Regenwasser bei sehr starkem Niederschlag gesammelt und ebenfalls über ein Drosselbauwerk in den Bach abgeleitet werden.

Auch in Sachen Wasser ist OCHS in Großhabersdorf aktiv: Zur Hauptwasserleitung (820 Meter DN 100) kommen noch 350 Meter Hausanschlussleitungen hinzu, um die 64 Grundstücke anzuschließen.

Die Firma OCHS Rohrleitungsbau beschäftigte in Spitzenzeiten rund zehn Mann mit vier Baggern um die Arbeiten termintreu fertigzustellen. Die Baumaßnahme begann im September 2014 und wird – inklusive Straßenbau – noch bis Mai 2015 andauern.