Rohrleitungsbau: Fernwärme

Fernwärme ist für die OCHS Rohrleitungsbau GmbH seit vielen Jahren ein wichtiges Geschäftsfeld.

Laut Zertifizierung AGFW-FW 601 (Kategorie FW 1) kann das Unternehmen sowohl Kunststoff- als auch Stahlmantel-Fernwärmeleitungen aller Nennweiten und aller Auslegungstemperaturen fachgerecht verlegen.

Als zertifizierter Schweißfachbetrieb (gemäß DIN ISO 3834-2) bewältigt OCHS auch schwierige Arbeiten an Stahlmantelrohren.

Ob Nahwährme oder Fernwärme – vertrauen Sie OCHS.

 

Referenzen: Fernwärme

Noris Inklusion ,
Erschließung KITA Braillestrasse


Gewerk: Fernwärme, Kanal, Wasser, Kabel, Straßenbau
Bezeichnung des Bauvorhabens: Noris Inklusion , Erschließung KITA Braillestrasse
Auftraggeber: Noris Inklusion gemeinnützige GmbH
Bauvolumen: 600.000 €
Bauzeit: 8 Monate
Baubeschreibung: Verlegung von Fernwärme Isoflexrohren, Abwasserrohren, Wasser- und Kabelleitungen inkl. Erdarbeiten
Leistungsumfang: Erdarbeiten ca. 1 750 m³
Bitminierter Oberbau ca. 1 500 m²
Isopexrohr 50/50 und 125 470 m
PP DN 150-300 250 m
HD- PE Wasserrohr DA 63-250 220 m
STB DN 800 12 m
HD- PE Wasserrohr DA 32-50 1 000 m
Kabel und Kabelleerohre 3 500 m

 

Nürnberg Messe Halle 3C


Gewerk: Fernwärme, Kanal, Wasser, Druckluft
Bezeichnung des Bauvorhabens: Nürnberg Messe Halle 3C
Auftraggeber: Max Bögl GmbH
Bauvolumen: 100.000 €
Bauzeit: 2 Monate
Baubeschreibung: Verlegung von Kunststoffmantelrohren, Abwasserrohren, Wasser- und Druckluftleitungen inkl. Erdarbeiten
Leistungsumfang: Erdarbeiten 670 m³
Kunststoffmantelrohr DN 150 175 m
PP DN 200 60 m
HD- PE Wasserrohr DA 63-250 220 m